CommercialNetwork

The new deal maker on the web

AGB für die Nutzung der über die Website www.immobilienscout24.de zugänglichen Services der Immobilien Scout GmbH

Stand: 01.05.2015

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche zwischen der Immobilien Scout GmbH, Andreasstr. Str. 10, 10243 Berlin, (nachfolgend „ImmobilienScout24“) und dem Nutzer der ImmobilienScout24 Services (nachfolgend „Nutzer“) im Rahmen der Nutzung der Immobilien-Datenbank (nachfolgend „Datenbank“) entstehenden Rechtsverhältnisse.

Sie können die aktuellen AGB für jederzeit, auch nach Vertragsschluss, aufrufen, ausdrucken oder hier herunterladen.

2. Leistungen von ImmobilienScout24

2.1.    ImmobilienScout24 führt auf der unter www.immobilienscout24.de bereit gehaltenen Plattform Anbieter und Nachfrager von Immobilien über das Internet zusammen. Hierzu erhält der Nutzer gem. Ziffer 4 die Möglichkeit eigene Inhalte auf die Plattform einzustellen und/oder fremde Inhalte Dritter gem. Ziffern 8.2 f. abzurufen.

2.2.    Teil des Leistungsangebots ist ferner ein ausschließlich für registrierte Nutzer erhältlicher Informationsservice, welcher den Nutzer im Hinblick auf seine im eingeloggten Zustand getätigten Suchanfragen aktuelle Angebote zu Immobilien, günstigen Finanzierungsangeboten oder Umzugsservices liefert. Eine Weitergabe von Daten an Dritte findet nicht statt, es sei denn der Nutzer stimmt dem ausdrücklich zu. Ändert der Nutzer seine Suchanfrage (z.B. Immobilie in anderer Stadt), wird der Newsletter automatisiert angepasst. Der Nutzer kann aber auch jederzeit seine Newsletter-Präferenzen in seinem Nutzerkonto ändern oder diesen Service ganz abbestellen.

2.3.    Auf dem Online-Immobilienmarkt von ImmbilienScout24 werden zudem verschiedene, dazugehörige Services angeboten, welche ebenfalls diesen AGB unterliegen, sofern nicht etwas Gesondertes vereinbart wird.

3. Registrierung durch den Nutzer

3.1.    Die Verwendung bestimmter Services von ImmobilienScout24 setzt die Registrierung des Nutzers auf der Website von ImmobilienScout24 voraus. Die Registrierung ist nur volljährigen und voll geschäftsfähigen Nutzern erlaubt. Nur registrierten Nutzern ist es möglich, Inserate in die Datenbank von ImmobilienScout24 einzustellen.

3.2.    Bei der Registrierung hat der Nutzer seine E-Mail-Adresse sowie ein Passwort anzugeben.

3.3.    Die E-Mail-Adresse und das Passwort sind die Zugangsdaten für die Nutzung der registrierungspflichtigen Services von ImmobilienScout24. Der Nutzer hat das Passwort geheim zu halten und darf dieses nicht an Dritte weitergeben. Sollten Dritte von dem Passwort des Nutzers Kenntnis erlangen, so hat der Nutzer dieses umgehend bei ImmobilienScout24 zu melden und das Passwort zu ändern.

3.4.    Für die bei der Registrierung erhobenen personenbezogenen Daten des Nutzers gelten unsere Hinweise zum Datenschutz.

4. Einstellung von Inhalten in die Datenbank

Mit der Übermittlung der Registrierungsdaten und der zur Einstellung in die Datenbank vorgesehenen Inhalte gibt der Nutzer gegenüber ImmobilienScout24 ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die zeitlich begrenzte Aufnahme und Bereitstellung des Inhalts in der Datenbank ab. ImmobilienScout24 entscheidet nach Zugang des Angebots über dessen Annahme. Die Annahme des Angebots erfolgt durch die Aufnahme des Inhalts in die Datenbank. ImmobilienScout24 ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, eine für den Nutzer kostenlose ergänzende Verbreitung des eingestellten Inhalts auch über kooperierende Immobilienbörsen und andere Partner online vorzunehmen.

5. Angaben und Pflichten der Anbieter

5.1.    Nutzer, die im Rahmen der ImmobilienScout24 Services Immobilien inserieren (nachfolgend „Anbieter“), verpflichten sich ausschließlich seriöse Immobilienangebote einzustellen, die an ImmobilienScout24 übermittelten Informationen über das Angebot sorgfältig und wahrheitsgemäß zusammenzustellen und dieses unverzüglich zu deaktivieren, wenn das angebotene Objekt nicht mehr verfügbar (z.B. vermarktet oder reserviert) ist. Weiterhin besteht die Verpflichtung, nur Immobilienangebote, aus dem eigenen Vermarktungsbestand oder für die ein unmittelbarer Vermarktungsauftrag (Maklervertrag, Geschäftsbesorgungsvertrag o.ä.) besteht, anzubieten. Ausdrücklich nicht gestattet ist der gewerbliche Weiterverkauf von Inseratsplätzen und -kontingenten oder sonstiger Leistungen aus dem Angebot von ImmobilienScout24. Ebenfalls ausdrücklich nicht gestattet ist die Account-Nutzung oder Account-Mitbenutzung durch Dritte, insbesondere weitere Makler oder Franchisenehmer. Ferner verpflichtet sich der Anbieter, seine Objektdaten in der durch ImmobilienScout24 technisch aufbereiteten Form (Exposé) nicht an Dritte weiterzugeben.

5.2.    Angebotsgestaltungen, die ausschließlich dem Zweck dienen, die Aufmerksamkeit von Interessenten zu gewinnen, werden als Missbrauch betrachtet. Solche Angebotsgestaltungen sind insbesondere in folgenden Fällen gegeben:

a.      Falsche und/oder fehlerhafte Angaben in der Objektadresse,

b.      Mehrfacheinstellungen des selben Objektes,

c.      Exposés werden als Werbefläche für das eigene Unternehmen  missbraucht,

d.      Suchende werden durch unkonkrete oder gar falsche Angaben auf ein Angebot aufmerksam gemacht (darunter fallen u.a. unvollständige Angebote, falsche Adressangaben oder geografische Zuordnungen etc.),

e.      Weitervermittlung von Interessenten zu entgeltlichen Internet- oder Telefondiensten (insb. 0190- oder 0900-Nummern),

f.       Adressdaten von Objekten oder Kontaktdaten werden erst nach kostenpflichtiger Registrierung bekannt gegeben.

Solche Angebotsgestaltungen stellen eine Manipulation der Suchmaschine von ImmobilienScout24 dar.

5.3.    Angebote, in deren Zusammenhang für den Fall des Geschäftsabschlusses eine Courtage verlangt wird, müssen dies im Angebot ausdrücklich erwähnen und die Höhe der Courtage (brutto inklusive gültiger gesetzlicher Umsatzsteuer) und den Courtageberechtigten nennen.

5.4.    Ungeachtet möglicher zivil- und strafrechtlicher Folgen für den einzelnen Anbieter, berechtigt die Nichtbeachtung einer der in dieser Ziffer genannten Verhaltensverpflichtungen ImmobilienScout24 zur sofortigen Deaktivierung betroffener Immobilieninserate. Erfolgt die Nichtbeachtung schuldhaft, ist ImmobilienScout24 ferner berechtigt, den Vertrag  mit dem jeweiligen Anbieter fristlos aus wichtigem Grund zu kündigen und den Zugang  zum Datenbanksystem von ImmobilienScout24 sofort zu sperren. .

5.5.    Die Rechte des Anbieters aus dem Vertrag mit ImmobilienScout24 sind nicht übertragbar.

6. Verantwortlichkeit für Inhalte

6.1.    Der Nutzer ist für die von ihm eingestellten Inhalte selbst verantwortlich. Er steht insbesondere dafür ein, dass die Inhalte nicht rechtswidrig sind und keine Rechte Dritter (z.B. Urheber- oder Markenrechte) verletzen. ImmobilienScout24 ist nicht zur Prüfung verpflichtet, ob ein eingestellter Inhalt Rechte Dritter beeinträchtigt oder gegen gesetzliche Vorschriften verstößt. Der Nutzer ist verpflichtet, die von ihm eingestellten Inhalte zu berichtigen bzw. zu löschen, sofern sie nicht den Anforderungen an die Gestaltung von Anzeigen entsprechen. Änderungen kann der Nutzer über das Menü "MeinKonto" vornehmen. Der Nutzer hat ferner dafür Sorge zu tragen, dass von ihm übermittelte Dateien keine Viren oder vergleichbare schädliche Programme enthalten.

6.2.    Sollte die ImmobilienScout24 von Dritten, eingeschlossen staatliche Institutionen, im Rahmen dieses Vertrages wegen der Verletzung von Rechten Dritter sowie sonstigen Rechtsverletzungen aufgrund der vertragsgemäßen Verwendung der Inhalte des Nutzers in Anspruch genommen werden, wird der Nutzer ImmobilienScout24 von diesen Ansprüchen freistellen und wird  ImmobilienScout24 bei der Rechtsverteidigung, zu der ImmobilienScout24 berechtigt, aber nicht verpflichtet ist, die notwendige Unterstützung bieten sowie die notwendigen Kosten der Rechtsverteidigung für ImmobilienScout24 übernehmen. Voraussetzung hierfür ist, dass ImmobilienScout24 den Nutzer über geltend gemachte Ansprüche sowie Rechtsverletzungen unverzüglich umfassend schriftlich informiert (E-Mail ausreichend), keine Zugeständnisse oder Anerkenntnisse oder diesen gleichkommende Erklärungen abgibt und es dem Nutzer ermöglicht, auf seine Kosten alle gerichtlichen und außergerichtlichen Verhandlungen über die Ansprüche zu führen. Die Geltendmachung weiterer Ansprüche bleibt ImmobilienScout24 vorbehalten.

6.3.    Im Falle des Verstoßes gegen die in diesem Paragraphen beschriebenen Regelungen ist die ImmobilienScout24 jederzeit berechtigt, die Inhalte zurückzuweisen, bzw. unverzüglich und ohne vorherige Rücksprache mit dem Nutzer zu entfernen bzw. zu deaktivieren. ImmobilienScout24 wird bei Zurückweisung bzw. Löschung oder Deaktivierung der Inhalte den Nutzer unverzüglich unter Angabe der Gründe hierüber informieren.

6.4.    Die Verpflichtung des Nutzers zur Zahlung der Vergütung bleibt von der Vornahme der in dieser Ziffer genannten Maßnahmen unberührt.

7. Nutzungsrechte

Mit der Einstellung von Inhalten in die Datenbank räumt der Nutzer ImmobilienScout24 das Recht ein, diese Inhalte unbefristet auf die für die Einstellung und Bereithaltung in die Datenbank und den Abruf durch Dritte erforderlichen Nutzungsarten zu nutzen, insbesondere die Inhalte zu speichern, zu vervielfältigen, zu bearbeiten, abzuändern, bereitzuhalten, zu übermitteln, zu veröffentlichen und öffentlich zugänglich zu machen, auch durch oder in Form von Online-Werbebannern von ImmobilienScout24 oder Kooperationspartnern von ImmobilienScout24 im Rahmen von sog. Retargeting-Marketing, bei welchem Besucher der ImmobilienScout24 Webseiten gezielt mit Werbung zu Immobilien wieder angesprochen werden, welche sie sich zuvor auf den ImmobilienScout24 Webseiten angeschaut haben.

8. Rechte an der Datenbank

8.1.    ImmobilienScout24 ist Rechtsinhaber an den Inhalten der Website und der Datenbank. Sämtliche Urheber-, Marken-und sonstigen Schutzrechte an dem Datenbankwerk, der Datenbank und den hier eingestellten Inhalten, Daten und sonstigen Elementen stehen ausschließlich ImmobilienScout24 zu; etwaige Rechte des Nutzers an den von ihm eingestellten Inhalten bleiben hiervon unberührt.

8.2.    Der Nutzer hat im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen das Recht, ausschließlich unter Verwendung der von ImmobilienScout24 zur Verfügung gestellten Online-Suchmasken einzelne Datensätze auf seinem Bildschirm sichtbar zu machen und zur dauerhaften Sichtbarmachung einen Ausdruck zu fertigen. Eine automatisierte Abfrage durch Scripte, durch Umgehung der Suchmaske durch Suchsoftware oder vergleichbare Maßnahmen sind nicht gestattet.

8.3.    Der Nutzer darf die durch Abfrage gewonnenen Daten weder vollständig, noch teilweise oder auszugsweise zum Aufbau einer eigenen Datenbank in jeder medialen Form und/oder für eine gewerbliche Datenverwertung oder Auskunftserteilung und/oder für eine sonstige gewerbliche Verwertung verwenden. Die Verlinkung, Integration oder sonstige Verknüpfung der Datenbank oder einzelner Elemente der Datenbank mit anderen Datenbanken oder Meta-Datenbanken ist unzulässig.

9. Gewährleistung

9.1.    ImmobilienScout24 übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der von Nutzern gemachten Angaben und abgegebenen Erklärungen sowie für die Identität und Integrität der Nutzer.

9.2.    Die in die Datenbank eingestellten Inhalte bzw. Inserate sind für ImmobilienScout24 fremde Inhalte i.S.v. § 8 Absatz 1 Telemediengesetz (TMG). Die rechtliche Verantwortung für diese Inhalte liegt demgemäß bei derjenigen Person, welche die Inhalte in die Datenbank eingestellt hat.

9.3.    ImmobilienScout24 übernimmt keine Gewährleistung für technische Mängel, insbesondere für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Datenbank und ihrer Inhalte oder für die vollständige und fehlerfreie Wiedergabe der vom Nutzer in die Datenbank eingestellten Inhalte.

 

10. Haftung

10.1.  Für Schäden, die dem Nutzer im Zusammenhang mit den Services von ImmobilienScout24 durch ImmobilienScout24, Unterauftragnehmer oder deren jeweiligen Erfüllungsgehilfen entstehen, gilt Folgendes:

Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit sowie bei Vorliegen einer Garantie ist die Haftung unbeschränkt. Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung im Falle der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit ebenfalls unbeschränkt. Bei einer leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung beschränkt auf darauf zurückzuführende Sach- und Vermögensschäden in Höhe des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens. Jede weitergehende Haftung auf Schadensersatz ist außer für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz ausgeschlossen.

10.2.  ImmobilienScout24 haftet für Datenverluste sowie Kosten nutzloser Dateneingabe im Rahmen der vorstehenden Bestimmungen nur in dem Umfang, der sich auch dann nicht vermeiden hätte lassen, wenn der Nutzer die bei ihm vorhandenen Daten jeweils im jüngsten Bearbeitungsstand in maschinenlesbarer Form gesichert hätte.

10.3.   Ein etwaiges Mitverschulden des Nutzers ist in jedem Falle zu berücksichtigen. Der Nutzer ist insbesondere verpflichtet, die von ihm eingestellten und von ImmobilienScout24 dargestellten Daten wenigstens durch einmalige Suchabfrage auf deren Richtigkeit zu überprüfen.

10.4.  Die vorstehenden Bestimmungen gelten auch zugunsten der Mitarbeiter von ImmobilienScout24.

11. Vergütung und Leistungszurückhaltung

11.1.  Die Preise und Produkte für die einzelnen ImmobilienScout24-Dienstleistungen richten sich nach den im Zeitpunkt der Auftragserteilung geltenden Preisen und dem Produktangebot. Bei Anzeigenkontingentüberschreitung durch Auslösen von Zusatzbuchungen wie z.B. einer Zusatzanzeige, eines FlexPlus und/oder einer Regioerweiterung (Stellplatz-Upgrade) gelten die Preise nach der in dem Zeitpunkt der Auftragserteilung geltenden Preisliste und dem jeweiligen Produktangebot. Die Zusatzbuchungen sind an ein gültiges Anzeigenkontingentprodukt gekoppelt. Endet die Laufzeit des Anzeigenkontingentproduktes oder wird die Wechseloption in Anspruch genommen, so endet die Laufzeit der Zusatzbuchung automatisch auch zu diesem Zeitpunkt. Bei nicht übereinstimmenden Laufzeiten des Anzeigenkontingentproduktes und der Zusatzbuchung erfolgt hinsichtlich der Zusatzbuchung dann lediglich eine pro rata-Berechnung. Im Falle einer automatischen Vertragslaufzeitverlängerung bestimmt sich die Vergütung für die durch die Verlängerung hinzutretende Vertragslaufzeit jeweils nach der Preisliste der Produkte, welche zwei Wochen vor dem Zeitpunkt der Vertragsverlängerung für den Nutzer Gültigkeit hat.

11.2.  Im Lastschriftverfahren wird ImmobilienScout24 den Rechnungsbetrag nicht vor dem zweiten Tag nach Zugang der Rechnung (= Pre-Notification) vom vereinbarten Konto einziehen (= Fälligkeitsdatum). Zahlungen per Rechnung sind nach Rechnungserhalt sofort fällig. Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden die gesetzlichen Zinsen berechnet. Im Falle des Zahlungs­verzugs behält sich ImmobilienScout24 vor, die eigene vertragliche Leistung, bis zur Beendigung des Verzugs, zurückzuhalten. Kosten, die durch die Forderungseintreibung bzw. bei Rücklastschriften ImmobilienScout24 entstehen, werden weiter belastet.

12. Zahlungsmodalitäten

Für die Zahlung bei kostenpflichtigen Produkten (Ausnahme das Abonnement für Privatkunden) gilt folgendes:

Während der Online-Buchung werden zwei Zahlungsarten zur Auswahl gestellt. Der Einzug per Lastschrift bzw. die Zahlung per Rechnung.

Für das Abonnement für Privatkunden stehen folgende Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Lastschrifteinzug durch ImmobilienScout24
  • Überweisung und Zahlung direkt an ImmobilienScout24 nach Rechnungsstellung
  • Zahlung per Gutschein (nicht verfügbar für die Online-Immobilienbewertung)

Die Rechnungsversendung beim Abonnement für Privatkunden erfolgt via E-Mail. Für Zahlungen per Gutschein gilt die Buchung des Gutscheincodes nur im Onlinebuchungsprozess. Eine nachträgliche Rabattierung von getätigten Buchungen ist nicht möglich.

13. Widerruf

Wenn Sie als Verbraucher eine Leistung kostenpflichtig bestellen, haben sie das folgende Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Immobilien Scout GmbH

Abteilung Accounting Finance

Andreasstraße 10

10243 Berlin

Tel.-Nr.: 030 – 243 011 200

Fax-Nr.: 030 – 656 617 930

widerruf@ImmobilienScout24.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Hinweis zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts

Ihr Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen vorzeitig, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht haben und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.

Ende der Widerrufsbelehrung

14. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

14.1.  ImmobilienScout24 behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit unter Wahrung einer angemessenen Ankündigungsfrist von mindestens sechs Wochen zu ändern. Die Ankündigung erfolgt durch Veröffentlichung der geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter Angabe des Zeitpunkts des Inkrafttretens im Internet auf der Website von ImmobilienScout24.

14.2.  Widerspricht der Nachfrager nicht innerhalb von sechs Wochen nach Veröffentlichung, so gelten die abgeänderten Geschäftsbedingungen als angenommen. In der Ankündigung der Änderung wird gesondert auf die Bedeutung der Sechswochenfrist hingewiesen.

14.3.  Bei einem fristgemäßen Widerspruch des Nachfragers gegen die geänderten Geschäftsbedingungen, ist ImmobilienScout24 unter Wahrung der berechtigten Interessen des Nachfragers berechtigt, den mit dem Nachfrager bestehenden Vertrag zu dem Zeitpunkt zu kündigen, zu dem die Änderung in Kraft tritt. Entsprechende Inhalte des Nutzers werden sodann in der Datenbank gelöscht. Der Nutzer kann hieraus keine Ansprüche gegen ImmobilienScout24 geltend machen.

15. Schlussbestimmungen

15.1.  Die Rechtsverhältnisse zwischen ImmobilienScout24 und dem Nutzer unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

15.2.  Gerichtsstand ist Berlin, soweit der Nutzer Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen ist. Dasselbe gilt, wenn der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen bleibt hiervon unberührt.

 

Ergänzende Bestimmungen für CommercialNetwork

Stand: Mai 2015

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung des Dienstes "CommercialNetwork"

1. Allgemeines, Geltungsbereich

Nachfolgend ergänzende Bestimmungen gelten für die Nutzung des Dienstes „CommercialNetwork" der Immobilien Scout GmbH Andreasstr. 10, 10243 Berlin, Tel.: 030-243 011 200, E-Mail: service@immobilienscout24.de (nachstehend Betreiber oder „ImmobillenScout24" genannt). Daneben gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung der über die Website www.immobilienscout24.de  zugänglichen Services der Immobilien Scout GmbH.

(1) ImmobilienScout24 betreibt das Portal CommercialNetwork zur Vermittlung von Investmentimmobilien (Objekten). Dieses Portal und die eingebundene Datenbank dient Kaufinteressenten (Investoren) sowie Anbietern solcher Immobilien (Eigentümer) als Kommunikationsplattform mit dem Ziel, Verkaufsverhandlungen über die Objekte vorzubereiten. Zugleich ermöglicht es  auch Maklern, Investitionsobjekte zum Erwerb anzubieten bzw. für Eigentümer nach Objekten zu suchen. Eigentümer, Investoren und Makler werden nachfolgend gemeinsam als „Teilnehmer“ bezeichnet.

(2) CommercialNetwork steht grundsätzlich privaten und gewerblichen Teilnehmern offen.

(3) Diese ergänzenden Bestimmungen gelten ergänzend zu dem Nutzungsvertrag, den ein Teilnehmer im Zuge der Anmeldung bei CommercialNetwork mit dem Betreiber abschließt. Etwaige entgegenstehende Geschäftsbedingungen eines Teilnehmers haben keine Geltung.

(4) Der Betreiber stellt in Form der Datenbanken die technischen Voraussetzungen zur Übermittlung von Informationen zur Verfügung und bereitet die von den Teilnehmern zur Verfügung gestellten Informationen redaktionell auf. Daneben stellt der Betreiber den Teilnehmern unter Umständen ergänzende Informationen zur Verfügung. Der Betreiber ist aber nicht selbst Anbieter der eingestellten Immobilien.

Sie können die aktuellen ergänzenden Bestimmungen jederzeit, auch nach Vertragschluss, aufrufen, ausdrucken oder hier herunterladen.

2. Allgemeine Leistungsbeschreibung

(1) Die Leistungen des Betreibers gegenüber den Teilnehmern bestimmen sich jeweils nach dem mit diesen Teilnehmern bei der Anmeldung geschlossenen Nutzungsverträgen in Verbindung mit diesen AGB.

(2) Die Vermittlung von Objekten auf CommercialNetwork erfolgt folgendermaßen:

  • Investoren hinterlegen Ankaufsprofile, in denen sie anhand bestimmter, vom System vorgegebener Kriterien definieren, an welcher Art von Objekten sie interessiert sind. Eigentümer oder Makler hinterlegen Objektprofile, die das angebotene Objekt beschreiben.
  • CommercialNetwork sucht durch einen Datenabgleich Ankaufsprofile, die zu dem angegebenen Objekt passen könnten („Matching“).
  • Die gefundenen Ankaufsprofile werden dem anbietenden Eigentümer bzw. Makler mit Investorenname angezeigt, Der Eigentümer bzw. Makler kann dann durch Anklicken entscheiden, welchen der angezeigten Investoren das Objekt angeboten werden soll.
  • Den vom Eigentümer bzw. Makler ausgesuchten Investoren wird daraufhin das Objekt anhand einiger Kerndaten vorgestellt.
  • Erst wenn ein Investor die Kontaktaufnahme akzeptiert hat, werden die vollständigen Kontaktdaten freigegeben.
  • Nach entsprechender Freigabe durch den Eigentümer bzw. Makler kann der Investor das vollständige Exposé einsehen und herunterladen.

(2a) Eigentümer und Makler (Objekteinsteller) haben das Recht bis zu drei ihrer auf CommercialNetwork eingestellten und zum Handel freigegebenen Objekte (gemäß der besonderen Vertragsbedingungen für Eigentümer und Makler) auf dem Internet-Marktplatz der ImmobilienScout24 (www.immobilienscout24.de) zu veröffentlichen. Hierfür gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Zusammenarbeit mit Anbietern von Immobilien von ImmbobilienScout24. Es werden ausschließlich die Objekte mit denjenigen Objektdaten unter www.immobilienscout24.de veröffentlicht, die von dem Objekteinsteller hierfür auf CommercialNetwork freigegeben wurden oder die der Einsteller explizit zur Veröffentlichung auf www.immobilienscout24.de freigegeben hat. Die auf www.immobilienScout24.de veröffentlichten Inserate enthalten nicht die Kontaktdaten des Objekteinstellers. Die Inserate enthalten die Kontaktdaten des CommercialNetwork Kundensupports. Immobilienscout24 verpflichtet sich ausschließlich diese Kontaktanfragen an den Objekteinsteller weiterzuleiten, die den für das CommercialNetwork erforderlichen Qualifizierungsprozess erfolgreich abgeschlossen haben.

(3) Der Betreiber behält sich vor, die Verfügbarkeit von CommercialNetwork zeitweilig zu beschränken, wenn dies im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit oder Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich ist und dies der ordnungsgemäßen oder verbesserten Erbringung der Leistungen dient (Wartungsarbeiten). Der Betreiber berücksichtigt dabei die berechtigten Interessen aller Teilnehmer, insbesondere durch Vorabinformationen.

(4) Insbesondere aus technischen Gründen kann es zeitweise nicht oder nur eingeschränkt möglich sein, auf CommercialNetwork zuzugreifen (unvorhergesehene Systemausfälle).

3. Registrierung und Nutzerkonten

(1) Das Angebot von CommercialNetwork darf nur nach vorheriger Registrierung mit Abschluss eines Nutzungsvertrags genutzt werden („Registrierung"),

(2) Zur Authentifizierung hat der Teilnehmer bei der Registrierung Kopien bestimmter Unterlagen, wie z.B. Handelsregisterauszug, Track Records, Grundbuchauszuge, etc., an den Betreiber zu übersenden (durch Hochladen auf CommercialNetwork oder durch Zusenden auf anderem Wege). Der Teilnehmer verpflichtet sich, diese Unterlagen vollständig und unmanipuliert zu übersenden und nur Kopien von Originaldokumenten zu übersenden, deren berechtigter Inhaber er ist.

(3) Ändern sich die bei der Registrierung angegebenen Daten, so ist der Teilnehmer verpflichtet, diese umgehend in seinem Nutzerkonto zu aktualisieren.

(5) Es ist zulässig, sich mit mehreren Nutzerkonten bei CommercialNetwork zu registrieren. Auch hierbei haben die Angaben und übersandten Unterlagen jedoch stets vollständig und korrekt zu sein. Das Anlegen von Scheinkonten unter Angabe falscher oder unvollständiger Daten ist unzulässig. Das gilt auch für Konten, die nur angelegt werden, um die Nutzung und die Funktionen von CommercialNetwork zu testen.

(4) Der Teilnehmer legt im Rahmen der Registrierung verbindlich fest, ob es sich bei dem anzulegenden Nutzerkonto um ein Investorenkonto zur Suche nach Objekten und zum provisionsfreien Anbieten eigener Objekte („Investoren-Nutzerkonto“), ein Eigentümerkonto zum provisionsfreien Anbieten von Objekten („Eigentümer-Nutzerkonto")

oder um ein Maklerkonto zum provisionspflichtigen Anbieten von Objekten ("Makler‑Nutzerkonto") handelt. Für die Nutzung dieser drei verschiedenen     Kontotypen gelten jeweils besondere Vertragsbedingungen.

Besondere Vertragsbedingungen Investoren (siehe A.)

Besondere Vertragsbedingungen Eigentümer (siehe B.)

Besondere Vertragsbedingungen Makler (siehe C.)

(5) Ein Nutzungsvertrag zwischen dem Teilnehmer und dem Betreiber kommt erst zustande, wenn der Betreiber die Registrierung eines Teilnehmers durch Freischalten des betreffenden Teilnehmerkontos bestätigt.

4. Vergütung

(1) Die Preise und Produkte für die einzelnen ImmobilienScout24-Dienstleistungen richten sich nach den im Zeitpunkt der Auftragserteilung geltenden Preisen und dem Produktangebot. Im Falle einer automatischen Vertragslaufzeitverlängerung bestimmt sich die Vergütung für die durch die Verlängerung hinzutretende Vertragslaufzeit jeweils nach der Preisliste der Produkte, welche 2 (zwei) Wochen vor dem Zeitpunkt der Vertragsverlängerung für den Kunden Gültigkeit hat.

Die Nutzung von CommercialNetwork ist entgeltpflichtig. Das derzeit aktuelle Vergütungsverzeichnis kann per E-Mail unter commercialnetwork@immobilienscout24.de angefordert werden.

(2) Teilnehmer dürfen gegen die Entgeltforderungen des Betreibers mit Forderungen aus fälligen und/oder zukünftigen Forderungen nur dann aufrechnen, wenn diese Forderungen rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind.

(3) Jeder Versuch eines Teilnehmers, die Entgeltpflichtigkeit bestimmter Leistungen zu umgehen, ist unzulässig. Insbesondere dürfen beim Anlegen von Objekten die Kontaktdaten des Anbieters nur in die dafür vorgesehenen Felder eingegeben werden.

5. Sanktionen, Sperrung und Kündigung

(1) Der Betreiber kann ohne weitere Mahnung und/oder Fristsetzung folgende Maßnahmen ergreifen, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür bestehen, dass ein Teilnehmer gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter, diese AGB oder den Nutzungsvertrag verletzt, insbesondere im Falle eines Zahlungsverzugs:

  • Löschen von Exposés oder Ankaufsprofilen des betreffenden Teilnehmers;
  • Sperren des Zugangs zu CommercialNetwork.

(2) Bei der Wahl der Maßnahme berücksichtigt der Betreiber die berechtigten Interessen des betroffenen Teilnehmers, insbesondere ob Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass der Teilnehmer den Verstoß nicht verschuldet hat.

(3) Der Betreiber kann nach Mahnung und fruchtlosem Verstreichen einer angemessenen Nachfrist von jedenfalls nicht mehr als sieben Werktagen (Berlin) den Nutzungsvertrag mit einem Teilnehmer fristlos kündigen, wenn

  •  ein Teilnehmer sich in Zahlungsverzug befindet;
  •  die durch einen Teilnehmer auf CommercialNetwork eingestellten Daten/Informationen gegen Rechte Dritter verstoßen und der Teilnehmer diesen Verstoß nicht beseitigt;
  • eingestellte Angaben nicht zutreffend sind und der Teilnehmer diese nicht korrigiert und/oder
  •  der Teilnehmer gegen den Nutzungsvertrag einschließlich dieser AGB verstößt und diesen Verstoß nicht behebt bzw. einen entstandenen Schaden nicht ersetzt.

(4) Von dem vorstehenden Kündigungsrecht ist das Recht auf fristlose Kündigung aus wichtigem Grund unberührt.

(5) Sobald die Registrierung eines Teilnehmers durch den Betreiber gelöscht wurde, darf dieser Teilnehmer die CommercialNetwork Website nicht mehr nutzen und sich auch nicht erneut registrieren.

6. Gewährleistung

(1) Stehen einem Teilnehmer Gewährleistungsansprüche zu, so ist der Betreiber zunächst zur Nacherfüllung berechtigt.

(2) Der Betreiber ist von der Leistungspflicht in Fällen höherer Gewalt befreit. Als höhere Gewalt gelten alle unvorhersehbaren Ereignisse sowie solche Ereignisse, deren Auswirkungen auf die Vertragserfüllung von keiner Partei zu vertreten sind. Zu diesen Ereignissen zählen insbesondere rechtmäßige Arbeitskampfmaßnahmen, auch in Drittbetrieben, behördliche Maßnahmen, Ausfall von Kommunikationsnetzen und Gateways anderer Betreiber, Störungen im Bereich von Leitungsgebern, sonstige technische
Störungen, auch wenn diese Umstände im Bereich von Unterauftragnehmern,

Unterlieferanten oder deren Subunternehmern oder bei vom Anbieter autorisierten Betreibern von Subknotenrechnern auftreten. Ansprüche ergeben sich für den Teilnehmer bei nicht durch vom Betreiber zu verantwortenden Ausfällen nicht.

7. Manipulation der Immobiliensuche und Störung der Systemintegrität

(1) Teilnehmer dürfen Immobilien in den mit CommercialNetwork verbundenen Datenbanken ausschließlich mittels des auf CommercialNetwork angebotenen Matching­-Verfahrens suchen. Nicht statthaft ist die Immobiliensuche unter Umgehung dieses Verfahrens, insbesondere durch Verwendung von Suchsoftware, die auf die Datenbanken von CommercialNetwork zugreift. Zuwiderhandlungen werden unter anderem unter dem Gesichtspunkt des Eingriffs in den eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb zivilrechtlich verfolgt und haben unter dem Gesichtspunkt des unerlaubten Eingriffs in verwandte Schutzrechte nach den §§ 108 ff. des Urhebergesetzes strafrechtliche Konsequenzen,

(2) Aktivitäten, die darauf gerichtet sind, die CommercialNetwork Website funktionsuntauglich zu machen oder deren Nutzung zu erschweren, sind untersagt. Der Teilnehmer darf keine Maßnahmen ergreifen, die eine unzumutbare oder übermäßige Belastung der Infrastruktur von CommercialNetwork zur Folge haben können. Es ist dem Teilnehmer nicht gestattet, von CommercialNetwork generierte Inhalte zu blockieren, zu überschreiben oder zu modifizieren oder in sonstiger Weise störend in die CommercialNetwork Website einzugreifen.

8. Angebote von Kooperationspartnern

Der Betreiber wird auf CommercialNetwork auch Angebote und Informationen von ausgewählten Kooperationspartnern zur Verfügung stellen. Diese Angebote sind gesondert gekennzeichnet. Für die Inhalte der Informationen und die Leistungen der Kooperationspartner sind ausschließlich diese verantwortlich. Ein etwaiger Vertragsschluss zwischen Teilnehmern und Kooperationspartnern richtet sich ausschließlich nach den zwischen diesen festgelegten Vereinbarungen und beinhaltet in keinem Fall Ansprüche und/oder Rechte gegenüber dem Betreiber.

9. Kündigung und Löschung des Nutzerkontos:

Die Kündigung des Nutzerkontos muss schriftlich (per Brief oder Fax) an die in der Nummer 14 dieser AGB hinterlegte Adresse erfolgen. Die Löschung erfolgt innerhalb von 2 Werktagen nach Eingang der Kündigung.

Besondere Vertragsbedingungen für die Nutzung des Dienstes "CommercialNetwork"

A. Besondere Vertragsbedingungen für Investoren-Nutzerkonten

Investoren-Nutzerkonten dienen dazu, in die CommercialNetwork - Datenbank Informationen darüber einzugeben, anhand welcher Kriterien der betreffende Teilnehmer nach Immobilien zum Erwerb sucht (Anlegen von Ankaufsprofilen'). Anhand dieser Ankaufsprofile werden dem betreffenden Teilnehmer über CommercialNetwork Objekte vermittelt, bei denen die eingegebenen Objektdaten zum Anforderungsprofil des Investors passen. Zugleich dienen Investoren-Nutzerkonten auch dazu, eigene Immobilien anderen Investoren, die Ankaufsprofile in der CommercialNetwork - Datenbank hinterlegt haben, zum Verkauf anzubieten. Hierzu kann der Investor die Objektdaten der betreffenden Immobilien in die CommercialNetwork - Datenbank eingeben (.Anlegen von Objekten'). Für die Nutzung von Investoren-Nutzerkonten gelten die nachfolgenden besonderen Bedingungen:

Besondere Bedingungen für das Anlegen von Ankaufsprofilen

  1. Der Investor ist verpflichtet, beim Anlegen eines Ankaufsprofits vollständige und wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Irrtümlich unrichtige Angaben (z.B. Tippfehler) sind nach deren Entdeckung unverzüglich zu korrigieren. Gleiches gilt für nachträgliche Änderung der eingegebenen Daten.
  2. Bei Einstellen eines Ankaufsprofils unter CommercialNetwork erhält der Investor die Möglichkeit, durch Eingabe eines sogenannten Disclaimers klarzustellen, dass das in diesem Profil bekundete Ankaufsinteresse unverbindlich ist. Auch unabhängig von der Eingabe eines solchen Disclaimers verpflichtet sich der Investor selbstverständlich nicht dazu, ihm angebotene Objekte, die dem eingestellten Ankaufsprofil entsprechen, auch tatsächlich zu erwerben. Der Investor ist jedoch verpflichtet, einmal eingestellte Ankaufsprofile fortlaufend auf ihre Aktualität zu prüfen und gegebenenfalls zu aktualisieren. Insbesondere hat er ein eingestelltes Profil wieder zu löschen oder zu ändern, wenn dieses Profil nicht mehr seinen tatsächlichen Ankaufsinteressen oder -möglichkeiten entspricht.
  3. Der Investor ist verpflichtet, die ihm durch die Nutzung seines Investoren-Nutzerkontos zugesandten Informationen nur für die Vorbereitung und Durchführung eigenen Immobilienerwerbs zu nutzen. Jede Weitergabe von solchen Informationen an Dritte oder Nutzung der Informationen zu anderen Zwecken ist verboten. Dies gilt insbesondere für jeden Versuch des Investors, ihm angebotene Objekte gegen Entgelt weiterzuvermitteln.

 

B. Besondere Vertragsbedingungen für Eigentümer-Nutzerkonten

Eigentümer-Nutzerkonten dienen dazu, Immobilien den Investoren, die Ankaufsprofile in der CommercialNetwork - Datenbank hinterlegt haben, zum Verkauf anzubieten. Hierzu kann der Eigentümer die Objektdaten der betreffenden Immobilien in die CommercialNetwork - Datenbank eingeben („Anlegen von Objekten"). Für die Nutzung dieser Konten und das Anlegen von Objekten gelten die nachfolgenden besonderen Bedingungen:

  1. Es dürfen nur tatsächlich existierende Objekte angelegt werden,
  2. Der Eigentümer ist verpflichtet, beim Anlegen eines Objekts vollständige und wahrheitsgemäße Angaben in Bezug auf dieses Objekt zu machen. Irrtümlich unrichtige Angaben (z.B. Tippfehler) sind nach deren Entdeckung unverzüglich zu korrigieren. Gleiches gilt für nachträgliche Änderung der Objektdaten.
  3. Der Eigentümer darf nur solche Objekte anlegen, deren Eigentümer er entweder selbst ist oder hinsichtlich derer er berechtigt ist, den Eigentümer wirksam zu verpflichten.
  4. Solange ein Objekt unter CommercialNetwork angelegt ist, muss der betreffende Eigentümer jederzeit in der Lage sein, sofort einen rechtswirksamen Kaufvertrag mit einem Erwerber über die angebotene Immobilie abzuschließen und die Immobilie vorbehaltlich üblicher Fälligkeitsvoraussetzungen zu übergeben und zu übereignen. Ist er dies ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr, ist er verpflichtet, das Objekt unverzüglich aus CommercialNetwork zu loschen.
  5. Das provisionspflichtige      Anbieten von Objekten ist nur mittels eines Makler‑Nutzerkontos zulässig. Durch Anlegen eines Objekts mittels eines Eigentümer‑Nutzerkontos versichert der Teilnehmer daher zugleich, dass dieses Objekt provisionsfrei angeboten wird und der Eigentümer entweder keinen Makler oder allenfalls einen ausschließlich für Ihn - den Eigentümer - tätigen Vermittlungsmakler eingeschaltet hat.
  6. Bei Anlegen eines Objekts wird der Eigentümer aufgefordert, seine Berechtigung zum Anbieten des betreffenden Objektes dadurch zu belegen, dass er an den Betreiber Kopien bestimmter Dokumente, wie z.B. Handelsregisterauszug, Treck Records, Grundbuchauszüge, etc., übersendet
    (durch Hochladen auf CommercialNetwork oder durch Zusenden auf anderem Wege). Der Eigentümer verpflichtet sich, die angeforderten Unterlagen - soweit ihm diese vorliegen - vollständig und unmanipuliert zu übersenden.
  7. Der Eigentümer ist verpflichtet, die ihm durch die Nutzung seines Eigentümer-Nutzerkontos zugesandten Informationen nur im Zusammenhang mit dem beabsichtigten, konkreten Immobiliengeschäft zu nutzen. Jede Weitergabe von solchen Informationen an Dritte oder Nutzung der Informationen zu anderen Zwecken ist verboten.
  8. Dem Eigentümer ist bekannt, dass die von ihm angelegten Objekte über CommercialNetwork nur an solche Investoren vermittelt werden können, die in dem betreffenden Zeitraum ein eigenes Investoren-Nutzerkonto unterhalten und ein Ankaufsprofil angelegt haben. Ihm ist bekannt, dass die Anzahl und Zusammensetzung dieser Investoren einer ständigen Fluktuation unterliegen kann. Der Betreiber übernimmt keine Gewähr dafür, dass in dem betreffenden Zeitraum eine bestimmte Mindestanzahl von Investoren oder bestimmte Investoren aktive Ankaufsprofile unterhalten oder dass in dem betreffenden Zeitraum Ankaufsprofile aktiv sind, die auf das Marktsegment des angebotenen Objekts abzielen.

 

C. Besondere Vertragsbedingungen für Makler-Nutzerkonten

Makler-Nutzerkonten dienen dazu, die Objektdaten von Immobilien in die CommercialNetwork - Datenbank einzugeben („Anlegen von Objekten"), um diese potentiellen Investoren provisionspflichtig zum Erwerb anzubieten. Für die Nutzung dieser Konten und das Anlegen von Objekten gelten die nachfolgenden besonderen Bedingungen:

  1. Es dürfen nur tatsächlich existierende Objekte angelegt werden.
  2. Der Makler ist verpflichtet, beim Anlegen eines Objekts vollständige und wahrheitsgemäße Angaben in Bezug auf dieses Objekt zu machen. Irrtümlich unrichtige Angaben (z.B. Tippfehler) sind nach deren Entdeckung unverzüglich zu korrigieren. Gleiches gilt für eine nachträgliche Änderung der Objektdaten oder der Kaufpreisvorstellung des Eigentümers des Objekts.
  3. Der Makler darf ein Objekt nur dann anlegen, wenn, soweit und solange der Eigentümer dieses Objekts ihm - dem Makler - zuvor ausdrücklich und schriftlich in Form eines Vermarktungsnachweis gestattet hat, hinsichtlich dieses Objekts als (Nachweis-) Makler für etwaige Käufer tätig zu werden. Sofern der Eigentümer des Objekts dem Makler Vorgaben für die Höhe der mit dem Erwerber zu vereinbarenden Maklercourtage gemacht hat, hat der Makler diese einzuhalten. Im Falle der Änderung oder Rücknahme der Gestattung durch den Eigentümer des Objekts hat der Makler das unter CommercialNetwork angelegte Objekt unverzüglich zu löschen bzw. seine Daten zu ändern.
  4. Mit Anlegen eines Objekts sichert der Makler zu, dass der Eigentümer des Objekts nach Kenntnis des Maklers bereit und in der Lage ist, sofort einen rechtswirksamen Kaufvertrag mit einem Erwerber über die angebotene Immobilie abzuschließen und die Immobilie vorbehaltlich üblicher Fälligkeitsvoraussetzungen zu übergeben und zu übereignen. Sollte dem Makler bekannt werden, dass dies nicht (mehr) der Fall ist, ist er - der Makler -verpflichtet, das Objekt unverzüglich aus CommercialNetwork zu löschen.
  5. Bei Anlegen eines Objekts wird der Makler aufgefordert, seine Berechtigung zum Anbieten des anzulegenden Objektes dadurch zu belegen, dass er an den Betreiber Kopien bestimmter Dokumente Übersendet (durch Hochladen auf CommercialNetwork oder durch Zusenden auf anderem Wege). Der Makler verpflichtet sich, die angeforderten Unterlagen - soweit ihm diese vorliegen - vollständig und unmanipuliert zu übersenden.
  6. Der Makler ist verpflichtet, die Ihm durch die Nutzung seines Makler-Nutzerkontos zugesandten Informationen nur für den Nachweis einer Gelegenheit zum Vertragsschluss über die von ihm - dem Makler - angelegten Objekte zu nutzen. Jede Weitergabe von solchen Informationen an Dritte oder Nutzung der Informationen zu anderen Zwecken ist verboten.
  7. Dem Makler ist bekannt, dass die von ihm angelegten Objekte über CommercialNetwork nur an solche Investoren vermittelt werden können, die in dem betreffenden Zeitraum ein eigenes Investoren-Nutzerkonto unterhalten und ein Ankaufsprofil angelegt haben. Ihm ist bekannt, dass die Anzahl und Zusammensetzung dieser Investoren einer ständigen Fluktuation unterliegen kann, Der Betreiber übernimmt keine Gewähr dafür, dass in dem betreffenden Zeitraum eine bestimmte Mindestanzahl von Investoren oder bestimmte Investoren aktive Ankaufsprofile unterhalten oder dass in dem betreffenden Zeitraum Ankaufsprofile aktiv sind, die auf das Marktsegment des angelegten Objekts abriefen.
  8. Der Makler darf über sein Nutzerkonto keine Ankaufsprofile anlegen.